Große Dransdorfer Karnevalsgesellschaft e.V.
  

Gründungsgeschichte


Der Grundstein für die Teilnahme am Karneval wurde am 5. Mai 1970 gelegt, da an diesem Tage die Meiendorfer Altherrenmannschaft gegen den TUS Dransdorf spielte.

Aus diesem Spiel entwickelte sich eine jahrelange Sportfreundschaft mit gegenseitigen Besuchen in Bonn und Hamburg.

Im Jahre 1972 wurde in Bonn-Dransdorf die GDKG gegründet. Viele der Sportfreunde aus Bonn wurden Mitglied in diesem Verein.

Als wieder eine Fußball-Freundschafts-Begegnung mit den Bonnern anstand, wiesen die Bonner auf den neu gegründeten Verein hin und meinten, die Spieler sollten einmal im Januar/Februar Bonn-Dransdorf während der Karnevalszeit besuchen.

Unter der Leitung von dem mittlerweile verstorbenen Herbert Quasebarth machte sich zunächst eine kleine Delegation auf, um den Rheinischen Karneval kennen zu lernen.

Sie waren so begeistert, dass man sich in jedem Jahr zur Karnevalszeit auf den Weg nach Bonn machte und kräftig mitfeierte.

Diese Begeisterung wollte man auch auf Hamburg übertragen und so wurde im Jahre 1987 in der Pausenhalle der Schule Wildschwanbrook in Hamburg-Meiendorf das erste Mal in Hamburg unter Mitwirkung des Dransdorfer Prinzenpaares Bully I. und Helga I. und einer Delegation von etwa 50 mitgereisten Bonner Karnevalsjecken kräftig Karneval gefeiert.

Auch 1988, diesmal im Curio-Haus an der Rothenbaumchaussee, fand eine Karnevalssitzung mit den Bonner Freunden statt.

Danach fanden im 2-Jahres-Rhytmus entweder in Hamburg-Berne, im Rahlstedt-Center, oder in der Sporthalle Wandsbek diese Veranstaltungen statt.

Da über die Jahre immer mehr Fußballer des Meiendorfer SV und andere Hamburger oder auswärtige Karnevalsfreunde Mitglied in der GDKG Bonn-Dransdorf werden wollten, gründete man am 05.07.1987 die Außenstelle Hamburg mit dem Hamburg-Präsidenten Herbert Quasebarth.

Seit dem 13.04.2006 ist Hans-Joachim Rocca Präsident der Außenstelle Hamburg - GDKG -.

Das 20-jährige Bestehen der GDKG-Außenstelle Hamburg wurde im Sommer 2007  im Clubhaus des Meiendorfer SV gewürdigt.

Auch das 25-jährige Bestehen der GDKG-Außenstelle  wurde am 14.7.12  im Clubhaus des Meiendorfer SV unter Anwesenheit einer Dransdorfer Abordnung bei einem Grillfest gefeiert.

        

Das 30- jährige Bestehen der Außenstelle wurde wegen des G 20-Gipfels auf das Wochenende 14.7. - 16.7.17 unter Anwesenheit einer Abordnung aus Dransdorf und Berlin nachgeholt. Ein buntes Programm wie z.B. der Schlagermove sowie die dreistündige Bordparty von den Hamburger Landungsbrücken rundete das Wochenende ab.

Im Rahmen der Hamburger Jahreshauptversammlung wurde am 19.7.19 als Beauftragter für die GDKG-Außenstelle Hamburg Hans-Peter Pfeiffer zum Ehrenpräsidenten der GDKG Außenstelle Hamburg ernannt.

Seit Mitte 2020 teilen sich Jens Malcharczik und Karl Heinz (Kalle) Stäblein das Präsidentenamt der Hamburger Freunde, da Hajo Rocca gesundheitsbedingt sein Amt niederlegen musste.


der M

 






Email